Heilfastenanleitung

Fasten – Vorbereitung & Einkaufsliste

 

Vorbereitung: 

Alle frischen und verfallbaren Lebensmittel (z.B. Milch, Wurst) verbrauchen oder verschenken.  Ausreichenden Wasservorrat zulegen

 

Salate, Gemüse und Obst für den Vorbereitungstag zu sich nehmen. Keine schweren Mahlzeiten.  

 

Einkaufsliste: 

Fasten:

Glaubersalz oder Bittersalz 

FX-Passage 

Stilles Wasser (ca. 25 l)

Gemüse- und Obstsäfte 

z.B. Sauerkrautsaft, Pflaumensaft, Rote Beete und Karottensaft, Apfelsaft 

(Keine stark säurehaltigen Säfte wie Orangensaft oder Multivitaminsaft) 

Fastenbrechen: 

Bioäpfel, Knäckebrot, Gemüse für Suppen.

 

1. Tag = Vorbereitungstag:

Am Vorbereitungstag vorwiegend nur noch Salate, Obst und Gemüse essen. 

Auf Genussgifte wie Kaffee oder Tee bereits verzichten. 

Genügend Wasser und Säfte, sowie Glaubersalz oder ähnliches kaufen. 

 

2. Tag = Ausleitungstag: (diesen Tag sollten Sie sich frei halten)

Nichts mehr essen! 

Darmentleerung mit Glaubersalz oder Bittersalz durchführen!!! 

(2 EL Glaubersalz oder Bittersalz in Wasser auflösen und zügig trinken, anschließend Wasser hinterher trinken, insgesamt mind. 0,75 l) In der nähe der Toilette bleiben da es nach ca. 3 bis 4 Stunden wirkt. 

Nur Wasser trinken! (Täglich ca. 3 l) 

Keine Suppe, keine Tees! 

Keine Genussgifte mehr!!! 

 

3. - 6. Tag = Fastentage: 

Jeden Tag morgens 1 - 2 TL Glaubersalz, Bittersalz oder FX-Passage in einem 

Glas Wasser trinken! 

Ein Glas Wasser hinterher trinken.

 

Morgens:

Als Frühstück Kräutertee, Molkedrink Natur, Saft. 

Alle Säfte stark verdünnen (mind. 2/3 Wasser)!!! 

Mittags:

Gemüse kochen und das Kochwasser trinken. (Nicht das Gemüse!!!)

Danach Mittagsruhe einhalten, hinlegen und eine Wärmflasche auf die

rechte Bauchseite legen (auf die Leber zur Durchblutung).

Nachmittags:

Obst und Gemüsesäfte (Verdünnung wie oben).

Abends:

Kräutertee oder Saft (Verdünnung wie oben).

Täglich ca. 3 l Flüssigkeit trinken. Dabei auf das innere Bedürfnis hören. 

Auf beste Qualität achten! Wasser darf auch warm sein, sollte aber keine 

Kohlensäure enthalten. 

Sollte es zu Schwindel kommen: 1 Tasse Grünentee mit einem TL Honig 

Wenn der Hunger zu stark ist trinken sie etwas Buttermilch.
(Bitte Demeter oder wenigstes Bio Qualität)


7. Tag = 1. Tag Fasten brechen: 

Am Abend:

Endet das Fasten mit einem  Apfel, gut kauen und sofort aufhören bei 

Sättigungsgefühl!!! 

Auf die Signale des Körpers und der Verdauung achten!!! 

Und viel trinken! 

 

Folge Tage nach dem Fastenende: 

Die weiteren Tage langsam etwas mehr essen: 

Apfel, Knäckebrot, Banane

Immer auf die Signale des Körpers und der Verdauung achten, gut kauen und 

bei Sättigungsgefühl aufhören. 

 

Die nächsten 3 - 5 Tage die Ernährung langsam wieder aufbauen mit z.B.: 

Gemüsesuppe, Vollkornbrot, Gemüse, vorwiegend als Rohkost.


Bitte nicht vergessen wer uns unterstützen möchte Teilt uns auf Facebook Twitter und Co.!!!!